Über die Stadt

Pilsen ist eine gesetzliche Stadt in Westböhmen und die Metropole des Pilsener Landes. Sie liegt am Zusammenfluss der Flüsse Mže, Radbuza, Úhlava und Úslava, aus denen der Fluss Berounka entsteht. Hier leben ungefähr 170.000 Bewohner und somit ist sie die viertgrößte Stadt in der Republik und die zweitgrößte in Böhmen.

Pilsen ist bekannt als Industrie- und Brauereistadt. In den großen Fabrikhallen des ehemaligen Škoda-Werks werden Verkehrsmittel und Industriemaschinen hergestellt, auf der anderen Seite der Landesmetropole werden dann die bekannten Biere Urquell und Gambrinus gebraut. Ein untergäriges helles Lagerbier bezeichnet man als Pilsener Bier, weltweit dann als Pilsner oder Pils, gemäß dem deutschen Namen der Stadt Pilsen.

Pilsen besitzt auch eine maßgebliche kulturelle Bedeutung. Hier befinden sich auch zahlreiche Kulturzentren und Theater. In der Stadt hat auch das Bistum der Pilsener Diözese seinen Sitz. Die Hochschulbildung repräsentieren die Westböhmische Universität und die Medizinische Fakultät der Karls-Universität.

Der aktuelle historische Stadtkern hat ein regelmäßiges Straßennetz mit dem rechteckigen Platz der Republik in der Mitte, den die St.-Bartholomäus-Kathedrale dominiert, die seit 1290 gebaut wurde.

Hotellage

Das Hotel finden Sie im Zentrum der Stadt Pilsen in deren ruhigem Teil des Parkrings, nur zwei Straßenbahnhaltestellen vom Hauptbahnhof und drei Haltestellen vom zentralen Autobusbahnhof entfernt.

Umgebung

St.-Bartholomäus-Kathedrale

Die dreischiffige Kirche steht auf dem Platz der Republik in Pilsen. Sie wurde vermutlich gemeinsam mit der Stadt um 1295 gegründet. Durch die Entstehung der Pilsener Diözese im Jahre 1993 wurde diese Pfarrkirche zur Kathedrale. Im Jahr 1995 wurde sie zum nationalen Kulturdenkmal erklärt.

Pilsener Urquell

Die Brauerei gründeten und errichteten durch gemeinsame Anstrengungen brauende Bürger der Stadt Pilsen im Jahr 1842. In der damaligen Stadtbrauerei Pilsen wurde die erste Serie des untergärigen Lagerbiers gebraut, das anschließend die ganze Welt unter dem Namen Pilsner Urquell eroberte und die Bezeichnung für eine ganze Biersorte gab - das Pils. Die Brauerei Pilsner Urquell biete auch Führungen an, die Bierfans und Geschichtsliebhaber erfreuen. Schauen Sie sich die authentischen Orte an, an denen vor 170 Jahren das berühmte Bier Pilsner Urquell geboren wurde und wo sich dessen Geschichte bis heute fortsetzt.

Brauereimuseum

Als einziges Fachmuseum seiner Art in Böhmen wacht es über die Legende der Bierbrauerei. Und was Begriff und Breite der Ausstellung angeht, so ist sie konkurrenzlos in der Welt. Hier machen Sie sich mit der Geschichte der pilsener Gasthäuser bekannt, Sie werden eine Mälzerei, eine Malzdarre, Förderbänder, aber auch ein Labor und Bierkuriositäten sehen.

Techmania

Das pilsener Wissenschaftszentrum Techmania stellt in der Tschechischen Republik ein einzigartiges Projekt dar, eine Experimentalstation für Neugierige, die eine ideale Synthese zwischen einer Plattform informeller Bildung und einer populären Tourismusdestination repräsentiert. Das Ziel von Techmania ist es, der Öffentlichkeit, vor allem Schülern, Studenten und Familien mit Kindern, beim Finden und Entwickeln einer persönlichen Beziehung zu Wissenschaft und Technik zu helfen und auf einem allgemeinen Niveau die Möglichkeiten menschlichen Erfahrens zu entdecken.

Der ZOO Plzeňká

Der zoologische und botanische Garten der Stadt Pilsen ist der zweitälteste Zoo in der Tschechischen Republik. Er ist die am häufigsten besuchte Touristenattraktion des Pilsener Landes und der vierthäufigste besuchte Zoo in der Tschechischen Republik. Der Zoo entstand in der westböhmischen Metropole schon im Jahr 1926 am Flussufer der Radbuza im Stadtteil Doudlevce. Im Jahr 1940 bafand er sich kurz in Privatbesitz. In den 50er Jahren kam er unter die Führung des Nationalausschusses und wurde nach einigen Jahren Bestandteil des neuen Kultur- und Freizeitparks. Im Jahr 1961 wurde er auf dem ursprünglichen Areal wegen einer Anthrax-Infektion geschlossen. Seit 1963 besteht der Zoo im aktuellen Areal in Lochtín, wo er im Jahr 1981 mit dem angrenzenden botanischen Garten vereinigt wurde.

J.K. Tyl - Theater

Das Gebäude des Großen Theaters, welches im Jahr 1902 errichtet wurde und dessen Projektant der Architekt Antonín Balšánek war (u.a. der Erbauer des Gemeindehauses in Prag), gehört zu den bedeutenden unbeweglichen Kulturdenkmälern der Stadt. Zum Beweis der großzügigen Vorgehensweise des Rathauses wurde die reiche künstlerische Ausstattung des Gebäudes, an der sich bedeutende Künstler wie Ladislav Šaloun, Augustin Němejc und andere beteiligten. Das Gebäude des Großen Theaters, welches zu den Kulturdenkmälern der ersten Kategorie gheört, ist jedoch nicht nur eine wunderschöne Sehenswürdigkeit der Vergangenheit, als sich auf seinen Brettern viele Theaterlegenden abwechselten. Es ist ein lebendiges Kulturzentrum der Stadt und des ganzen Pilsener Landes.

Zbrojnická 312/8, 301 00, Plzeň
+420 377 235 292
© U nás Plzeň chutná, 2014
Design Beneš & Michl